Portfolio Challange – Aufgabe 3

Die dritte Aufgabe der Portfolio Challange von Johanna Fritz waren Muster. Genauergesagt ein Muster zum Thema „Italienische Riviera“. Mir spukten gleich ganz viele Dinge im Kopf rum. Die Amlfiküste mit ihren Keramikmalereien. Die vielen Kakteen und Zitronen. Diesem Thema muss ich mich unbedingt noch mal widmen wenn hier nicht Geburstagsvorbereitungen und ein Schreibtisch zum überquellen…

Read more

Sonderbestellung

„Mama, kannst Du mir neue Schlüpfer nähen? Aber die müssen am Bein weiter runtergehen. Und mit Schleife oder so vorne dran!“
Dornröschen-Höschen nähen

Gewünscht getan. Es entstand als erstes ein Test Dornröschen-Höschen und als dieses nach augiebiger Testung (springen, rennen, bücken, wieder springen, sitzen (glücklicher Weise sind die Nachbarn gerade im Urlaub) ) für gut befunden wurden durfte ich noch fünf weitere nähen.

Ganz einfach aus Stoffresten und unkompliziert mit Zickzack umsäumt, Innennähte mit der Overlock. So ist eine Höschen in schätzungsweise 20 Minuten fertig. Ich habe nach oben etwas verlängert und ein Gummi eingenäht.

dornröschenhöschen-2

Kind glücklich = Mutti auch glücklich :-)

Schnitt: Dornröschenhöschen

Stoff: Reste (Hirsch und Schwalben von Alles für Selbermacher) Elefant Love von Hamburger Liebe

Portfolio Challange – Aufgabe 2

Die zweite Aufgabe der Portfolio Challange von Johanna Fritz war das Gestalten eine Karte zur Geburt mit dem Text „Willkommen, neuer Erdling!“.
Ich habe momentan aktuen Zeitmangel und bin daher nicht dazu gekommen gleich los zu legen. Was dann zur Folge hat das man schon Ergebnisse in der Facebook-Gruppe erfolgreich.illustrator sieht die einen dann verunsichern und beeinflussen.

Da ich es maritim mag und in die Richtung noch nichts war habe ich mich mal an die Richtung gesetzt.
So richtig zufrieden bin ich noch nicht aber mehr geht gerade nicht.

Druck

Portfolio Challange – Aufgabe 1

Ich mal ja eigentlich gerne… aber es wird selten so wie ich es mir vorstelle und oft fehlt mir die Zeit und dadurch die Übung. Aber schon länger nehme ich mir vor mich mal wieder ein bißchen dran zu setzen. Da kam die 30 Tage Portfolio Challange von Johanna Fritz zimlich gelegen.

Jede Woche wird es eine Aufgabe geben und Tipps & Tricks. Die erste Aufgabe war die Illustration eines Kinderbuchcovers für 4-jährige von dem Märchen Der Tannenbaum.

Der-Tannenbaum

 

Diese Aufgabe hielt mehrere „erste male“ für mich bereit. Ich hab das erste mal mit Photoshop coloriert. Das erste mal ein Mockup erstellt und teile das erste mal eine solche Arbeit öffentlich mit anderen…

 

Der-Tannenbaum-

Merken

Zirtonen-Ingwer-Rosmarin-Sirup

Lust auf eine spritzige erfrischende Limonade? Ich hätte da einen Tipp: Zitronen-Ingwer-Rosmarin-Limonade 150 ml frisch gepresster Zitronensaft, 150 ml Wasser, 100 gr Zucker oder Stevia, ca. 50 gr Ingwer, 4  Zweige Rosmarin   Den Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden, Rosmarin hacken. Zitronensaft, Wasser und Zucker aufkochen. Wenn der Zucker aufgelöst ist Ingwer und…

Read more

Matchbag für die Arbeit

Tasche-1

Irgendwie bin ich mit meinen Arbeitstaschen immer etwas auf Kriegsfuss… Ich habe eine alte Lederschultasche/Lehrertsche die ich eigentlich sehr mag aber die ist so groß das ich dazu neige sie ständig voll und unaufgeräumt zu haben. Dann habe ich auf eine kleine Tasche gewechselt in der aber ständig nicht genug Platz war.

tasche-3
Und da ich schon länger den Schnitt „Matchbag“ liegen hatte der in meiner Vorstellung super passte. Also habe ich aus dem Rest von meinem Stoff aus dem ich schon die „Twist it“ genäht habe mit schwarzem Kunstleder kombiniert.

tasche-4

Wichtig war mir auch ein Innenfach für Geldbörse, Kopfschmerztabletten oder anderem Kleinkram.

Jetzt wird Sie erst mal ausgiebig getestet.

Schnitt: Matchbag
Stoff: www.sprzedajemytkaniny.pl
Reißverschluss: Alles für Selbermacher

Verlinkt zu:
Rund ums Weib

Kameragurt 2.0

Kameragurt-1

Seit ich für meine Freundin Ronja einen neuen Kameragurt genäht habe wollte ich auch einen. Wochenlang lag er zugeschnitten im Eßzimmer und ich konnte mich nicht so richtig aufraffen ihn anzufangen. Dann wurde auch noch mein liebes Töchterchen krank und so kam ich am langen Pfingstwochenende auch nicht zum nähen.
Als ich Dienstag ein Stündchen Zeit hatte mich an die Nähmaschine zu setzen war etwas Selbstdisziplin  von Nöten den so richtig Lust hatte ich wieder nicht darauf. Lieber hätte ich eine Hose oder ein Shirt oder so etwas genäht. Aber im nachhinein bin ich froh das ich mich „gezwungen“ habe doch endlich meinen Gurt zu machen denn auch wenn meine Kamera schon etwas älter ist finde ich sie so gleich viel schöner.

Kameragurt-2

Bei den dicken Ledestücken ist meine Nähmaschine schon leicht an ihre Grenzen gekommen. Da ich nicht riskieren wollte das mir eine Nadel abbricht habe ich das meiste mit drehen am Handrad genäht (das Material ist wirklich sehr dick).  Als Stoff habe ich den Rest von meiner Twist it genommen.

kameragurt-3

Stoff: www.sprzedajemytkaniny.plKameragurt-Set: Snaply
Anleitung: Frau Fadenschein

Verlinkt zu:
RUMS

Pulled Pork – eine gefüllte Ewigkeit

Pulled Pork

Ich gebe zu das ich extrem neugierig bin wenn auf einmal etwas (in diesem Fall ein Gericht) von vielen Leuten in den Himmel gelobt wird. Und wenn ich dann Begriffe wie „Gaumenexplosion“ „Die Königsdisziplin des Grillens“ und weiter Lobgesänge höre komme ich meist nicht drum herum das auch auszuprobieren.
So geschehen am Wochenende. Langes Wochenende, der Wetterbericht sagt Regen vorraus… na wenn das mal nicht danach schreit Pulled Pork in der Ofenversion auszuprobieren (Ich hab nämlich leider nur einen vollkommen undgeeigneten Laptop-Grill).
Eingekauft, Fleich am Vortag eingelegt, am Pfingstmontag erst auf Raumtemperatur aufwärmen lassen und dann um 11 Uhr ab in den Ofen. Und dann? Warten, warten und noch viel mehr warten….

So hab ich es übrigens gemacht:

2 KG Schweinenacken

Für die Gewürzbehandlung:
3 EL  Paprikapulver edelsüß
1 1/2 EL Salz2 EL Zucker
1 EL Paprikapulver scharf
1 EL Pfeffer
2 EL Zwiebeln (granuliert

Für die Sauce:
3/4 L Apfelsaft
1/2 L Gemüsebrühe

Die Gewürze habe ich gut vermischt und den Schweinenacken damit ordentlich eingerieben. Danach Luftdicht in Frischhaltefolie verpackt und für fast 24 Stunden in den Kühlschrank gelegt.
Am Tag der Zubereitung muss das Fleich ca. 2 Stunden bevor es in den Ofen kommt aus dem Kühlschrank damit es schon mal Raumtemperatur erreicht. Dann soll es (idealerweise mit einem Bratentermometer prepariert)  bei 110 – 130 °C in den Backofen. Das Fleich wird auf ein Rost gelegt und darunter kommt eine Ausflaufform mit der Apfelsaft/Gemüsebrühemischung.
Ab dann braucht man erst mal nicht mehr viel machen, außer zu warten. Ab 70°C Kerntemperatur kann man das Fleich ab und zu mit der Sauce begießen (falls nicht mehr genug Flüssigkeit in der Form ist einfach noch etwas nachgießen).
Bei einer Kerntemperatur von 90°C ist das Fleich fertig. Aus dem Ofen nehmen, zerrupfen und genießen.

Mein Fazit:
Das Fleisch war sehr lecker und richtig schön saftig…. aber es hat 8 Stunden im Ofen zu gebracht. Ob ich den zeitlichen und nicht zu vergessen den energieaufwand noch einmal eingehe… Ich bin mir nicht sicher. Ich bin nur froh ds wir gleich zwei Kilo gemacht haben und dementsprechend gleich 2 Tage davon essen konnten.

Beschriftung für meinen Gemüsegarten

steine-als-beetbeschriftung

Ich habs gerne schön und übersichtlich. Auch im Gemüsegarten.
Dafür habe ich ein paar schwarze Steine die ich von meiner Freundin geschenkt bekommen habe, mit einem weißen Lackstift beschriftet und bemalt.

Nicht zu schlicht aber auch nicht zu langweilig. Ich bin schon gespannt wie es im Garten wirkt.