Eine Probeclarice für die Mutti

Für die Mutti heißt in dem Fall tatsächlich für meine Mutter. Sie hat sich in den neuen Wiener Dog von Hamburger Liebe verguckt und ich finde der passt hervorragend zu dem Schnitt Clarice von Schnittgeflüster. Doch da ich den Schnitt noch nie genäht habe und der Stoff von Hamburger Liebe ja nicht der günstigste ist habe ich mich dazu entschieden aus einem günstigeren Stoff den Schnitt zu testen.

IMG_0836 IMG_0838 IMG_0839

Alles erst ordentlich mit der Overlock versäubert und dann erst mit der Nähmaschine zusammen genäht. Da wir ja eine „Zwergenfamilie“ sind den Schnitt um 17 cm verkürzt. Und schön den Beleg mit dem Saum mit einer Briefecke vernäht.
Meine Mutter ist sehr glücklich mit Ihrer Probejacke. Der Stoff ist schön kuschelig und der Schnitt ist durch seine schlichtheit wirklich chic. Aber beim nächsten mal nähe ich ihn eine Nummer kleiner.

Stoff: Driessen Stoffe
Schnitt: Clarice

Meine erste Knopfleiste

Seit langem will ich mal eine Bluse nähen habe mich aber nicht so recht ran gewagt. Respekt vor Knopflöchern und dem sehr genauen arbeiten hat mich lange gehemmt. Allerdings wächst man mit seinen Aufgaben und im letzten Jahr habe ich einige Stücke genäht worauf ich nach wie vor stolz bin. Als ich dann im Stoffladen diesen schönen bunten Baumwollstoff reduziert sah hab ich mich einfach überwunden. Obwohl es ja immer riskant ist Stoff zu kaufen wenn das Töchterchen nicht dabei ist…

Ich hatte den Blusenschnitt von Lillesol&Pelle schon öfter im Hinterkopf da er den Kaufblusen die ich gerne trage sehr ähnelt. Und ich muss sagen sooo schlimm war es gar nicht…

IMG_0754IMG_0752 IMG_0753

Ok, das eine Knopfloch ist ein wenig verrutscht. Aber das ist kein Drama, finde ich. IMG_0755

Bei den Ärmeln habe ich mich dann kurz vor dem Ende dann doch gegen die Manschetten entschieden und stattdessen unten ein Gummi eingezogen. Finde ich besser und praktischer.

IMG_0756 IMG_0757

Das Kind hat nach dem ersten Tragen noch eine zweite bestellt, muss also gut sein.

Stoff: aus dem örtlichen Stoffladen
Schnitt: Blusenshirt von Lillesol & Pelle
Knöpfe: aus dem Fundus

Neue Kleidung braucht das Kind

Zack auf einmal 5 cm größer. Gefühlt ist das Töchterchen über Nacht gewachsen und brauchte ein paar neue Klamotten. Dabei sind unter anderem zwei Langarmshirts entstanden. Den Pailettenstoff hat sie sich hier im örtlichen Stoffladen selber ausgesucht.

Der Schnitt ist Surprise von Klecksmacs. Allerdings habe ich die überlappenden Teil hinten weggelassen, da wir erstmal ein paar schlichte Langarmshirts brauchten. Und da dieser Schnitt einfach gut sitzt habe ich mich dazu entschieden den Grundschnitt zu nutzen.

IMG_0758 IMG_0759

Den coolen Effekt von der  Spectrum Effektfolie von Stahls kann man auf Fotos kaum wiedergeben ist aber echt fantastisch.

IMG_0761 IMG_0762 IMG_0763

Schnitt: Surprise
Plotterdatei: Irgendwas ist immer
Plotterfolie: kreativmanufaktur.bayern

Merken

Einen Pulli für den Pepe

Seit dem ersten Enkelkind wird mein Papa statt Opa immer Pepe genannt. Hat das Enkeltöchterchen so beschlossen. Sie hat auch beschlossen nicht Oma sondern Bella zu sagen. Wie sie darauf kam? Keine Ahnung. Aber seitdem sind die zwei für alle nur noch Bella & Pepe.

Und da Pepe Geburtstag hatte fanden wir es würde mal Zeit für einen ersten selbstgenähten Pullover. Aus kuschelweichem Alpenfleece nach dem Schnittmuster Luke von Pattydoo. Und das erste mal selbstgemachte Labels aus SanpPap.

IMG_0745 IMG_0746 IMG_0747 IMG_0748 IMG_0749 IMG_0750 IMG_0751

Der Pepe war übrigens ganz begeistert. Nicht zuletzt wegen dem warmen Tubekragen.

Schnitt: Luke von Pattydoo
Stoff: Alpenfleece von Best Size
Plott: selbstgemacht

Merken

Merken

Zwangspause beendet

Als ich im Oktober das Erstlingsset für die mittlerweile geborene Nichte genäht habe wusste ich zwar das ich mit dem nähen erst mal eine Pause machen muss aber das sie so lang wird war da noch nicht abzusehen. Im Oktober und November sind wir nämlich erstmal umgezogen. Man glaubt ja gar nicht was sich in…

Read more

Erstlingsset für die neue Nichte

Hier war es ja die letzten Wochen komplett still. Erst Ferien & Urlaub und dann Umzugsvorbereitungen. Da blieb keine Zeit zum nähen, Rezepte ausprobieren oder gar zum zeichnen.

Aber dafür habe ich jetzt ein Erstlingsset der Extraklasse genäht. Ich werde ja bald zum zweiten mal Tante und weil ich für meinen Neffen damals auch etwas genäht habe mache ich das für die baldige Nichte auch.

crw_7050

Hier sieht mal einmal Hose, Shirt und Mütze. Alles in Größe 56 (mensch ist das klein).

Das Oberteil ist ein Trotzkopf von Schnabelina. Ganz schlicht in weiß mit Altrosa-Bündchen. So passt es zur Hose aber auch zu anderen Teilen die meine Schwester hat.

crw_7053

Die Hose ist Frida 2.0 von Milchmonster. Den Stoff habe ich noch von einem Urlaub in Dänemark aus einem kleinen Stoffladen in Esbjerg. Wir haben als Kinder jeden Sommer in Dänemark verbracht und da fand ich den Stoff einfach sehr passend. Den Kontraststoff an den Taschen hat mein Töchterchen (meine persönliche Stoffberaterin) ausgesucht.

crw_7052

Dann habe ich noch die Knotenmütze Minimops von aefflynS genäht.

crw_7055

Um das Set komplett zu machen gab es dazu noch die Zipfeljacke Bella von Rabaukennaht. Diese habe ich ein wenig abgewandelt. Ich habe sie mit Reißverschluss genäht und um einen Kinnschutz erweitert. Außerdem habe ich sie lieber in Größe 62 genäht weil ich dachte so passt sie länger und auch mit Pulli drunter.

crw_7057

crw_7062 crw_7058 crw_7063 crw_7060 crw_7059

Puh das war jetzt aber eine richtige Bilderflut… Auf meiner Liste stehen noch eine Windeltasche, eine Wickelunterlage und ein Schnullerdrache.

Stoff:
Rosa mit Punkten aus einem kleinen Stoffladen in Esbjerg
„Birnen“ von Best Size

Schnittmuster:
Trotzkopf
Frida 2.0
Minimop
Zipfeljacke Bella

Portfolio Challange – Aufgabe 3

Die dritte Aufgabe der Portfolio Challange von Johanna Fritz waren Muster. Genauergesagt ein Muster zum Thema „Italienische Riviera“. Mir spukten gleich ganz viele Dinge im Kopf rum. Die Amlfiküste mit ihren Keramikmalereien. Die vielen Kakteen und Zitronen. Diesem Thema muss ich mich unbedingt noch mal widmen wenn hier nicht Geburstagsvorbereitungen und ein Schreibtisch zum überquellen…

Read more

Sonderbestellung

„Mama, kannst Du mir neue Schlüpfer nähen? Aber die müssen am Bein weiter runtergehen. Und mit Schleife oder so vorne dran!“
Dornröschen-Höschen nähen

Gewünscht getan. Es entstand als erstes ein Test Dornröschen-Höschen und als dieses nach augiebiger Testung (springen, rennen, bücken, wieder springen, sitzen (glücklicher Weise sind die Nachbarn gerade im Urlaub) ) für gut befunden wurden durfte ich noch fünf weitere nähen.

Ganz einfach aus Stoffresten und unkompliziert mit Zickzack umsäumt, Innennähte mit der Overlock. So ist eine Höschen in schätzungsweise 20 Minuten fertig. Ich habe nach oben etwas verlängert und ein Gummi eingenäht.

dornröschenhöschen-2

Kind glücklich = Mutti auch glücklich :-)

Schnitt: Dornröschenhöschen

Stoff: Reste (Hirsch und Schwalben von Alles für Selbermacher) Elefant Love von Hamburger Liebe

Portfolio Challange – Aufgabe 2

Die zweite Aufgabe der Portfolio Challange von Johanna Fritz war das Gestalten eine Karte zur Geburt mit dem Text „Willkommen, neuer Erdling!“.
Ich habe momentan aktuen Zeitmangel und bin daher nicht dazu gekommen gleich los zu legen. Was dann zur Folge hat das man schon Ergebnisse in der Facebook-Gruppe erfolgreich.illustrator sieht die einen dann verunsichern und beeinflussen.

Da ich es maritim mag und in die Richtung noch nichts war habe ich mich mal an die Richtung gesetzt.
So richtig zufrieden bin ich noch nicht aber mehr geht gerade nicht.

Druck